Schon gewusst? Medizinproduktebuch einfach digitalisieren

Mit prima! relevante Informationen und Dokumente zentral speichern und dem Praxisteam zur Verfügung stellen.

Die Medizinprodukte-Betreiberverordnung schreibt vor, dass sowohl das Medizinproduktebuch, als auch ein Bestandsverzeichnis in der Praxis geführt werden muss. Normalerweise werden diese Anforderungen in Form von Dokumenten und Ordnern in der Arztpraxis abgebildet.

Die Praxismanagementsoftware prima! ermöglicht Ihnen eine strukturierte und digitale Umsetzung dieser Vorgaben.

Dazu erfassen Sie für jedes Ihrer Geräte eine Projekt-Akte, in der Sie die erforderlichen Angaben aus der Medizinprodukte-Betreiberverordnung für das Gerät einmalig hinterlegen.

Daraus entsteht eine übersichtliche Geräteliste, die bei Bedarf auch ausgedruckt werden kann.

Sämtliche Informationen, Dokumente und Termine lassen sich verknüpfen und zum Gerät innerhalb der Projekt-Akte speichern. Dazu zählen Rechnungen und Handbücher sowie Termine für die Geräteeinweisung mit zugehörigem Protokoll. Somit sind alle wichtigen Informationen und Unterlagen an einem Ort gebündelt und an allen Arbeitsplätzen verfügbar.

Mit der Funktion „Projekte“ können Sie nicht nur Ihre Medizingeräte im Überblick behalten, sondern auch das Hygienemanagement Ihrer Praxis, die Personalakten Ihres Praxisteams und noch vieles mehr!

Sie möchten die oben abgebildete Organisation Ihres Medizinproduktehandbuches auf Ihre Praxis adaptieren und benötigen bei der Inbetriebnahme Hilfe? Kein Problem - dann melden Sie sich gerne via E-Mail bei unserem prima!-Support unter support.primamedatixxde.

Im nächsten „Schon gewusst – Beitrag“ zeigen wir Ihnen, wie Sie die Arbeitssicherheit Ihrer Praxis mit Projekt-Akten digital abbilden können.